Reisebericht AIDAsol 2015 – Teil 3 – 1. Seetag

Reisebericht AIDAsol 2015 – Teil 3 – 1. Seetag

Der 31. Mai war ein Seetag und fing mit leichtem Seegang an. Nichts dramatisches, aber für Kreuzfahrtungeübte schon sehr gewöhnungsbedürftig. Es schwankte und es knarrte an der einen oder anderen Ecke.
Wir begannen den Tag ziemlich früh, so gegen 7.30 Uhr, mit einem reichhaltigen Frühstück. Beim Frühstück gibt es übrigens nichts was es nicht gibt. In den Buffet-Restaurants hat man zu allen Essenszeiten freie Platzwahl. Es gibt 2er-Tische, 4er-Tische, runde Tische für mind. 8 Leute etc..
Für 9 Uhr hatten wir uns für eine Küchenführung angemeldet und so fanden wir uns im Brauhaus ein. Der Küchenchef (Sternekoch Franz Schned) vom an Bord befindlichen Rossini-Restaurant nahm uns (eine Gruppe von ca. 16 Leuten) in Empfang und erzählte schon mal die ersten wissenswerten Dinge.
EOS_550D_10685_DxO10.jpg
Da wir nun durch einige Küchen laufen sollten, mussten wir uns alle „Schutzkittel“, Haarnetz und Schuhüberzieher anziehen und dann ging’s los. Die Führung ging durch diverse Küchen, Vorbereitungsküchen, Lagerräume, Bäckerei, Metzgerei, Crewessensraum etc. Schon irre was da auf kleinstem Raum alles gemacht wird… Und das Wichtigste: Es wird alles frisch zubereitet!
SX220HS_05902.JPG
Der Kuchen wird jeden Tag frisch gebacken und auch die Soßen werden klassisch nachts mit Knochen angesetzt. Als Tiefkühlware gibt es nur Fisch und ganz wenig Gemüse. Unterwegs trafen wir auch noch den Proviantmeister, der uns auch noch ein paar interessante Dinge erzählt hat. Z.B. wird ein Container Essen pro Tag benötigt oder aber es gibt über 60 verschiedene Käsesorten. Überhaupt war das ganze Personal super freundlich, auch wenn wir z.T. im Weg standen und die fleißigen Männer bei der Arbeit gestört haben.
SX220HS_05925.JPG
Zum Abschluss gab es im Brauhaus noch ein Glas Sekt für jeden und leckere Kanapees. Insgesamt ist diese Führung zu empfehlen auch wenn man dafür bezahlen muss (18 Euro/Person).
Da Seetag war, hatten heute auch alle Geschäfte (Blumenladen, Parfümerie, Schmuckladen etc.) an Bord ganztägig auf und so sind wir überall mal durch geschlendert und haben uns orientiert.
Dann, als es gerade regenfrei war, haben wir uns dick angezogen und haben es uns auf dem Pooldeck bei einem warmen Kakao bequem gemacht und die schemenhaft auftauchende Sonne genutzt. Danach ging es dann zur Erkundung in die Bibliothek. Hört sich hochtrabend an, ist aber einfach ein Bereich in dem Ruhe herrscht, man kann dort Gesellschaftsspiele und Bücher ausleihen. Zudem gibt es ganz bequeme Sitz- und Rumlümmelplätze mit einem tollen Ausblick.
Zur Mittagszeit haben uns die vielen Köstlichkeiten ins Restaurant gelockt und den späten Nachmittag haben wir dann im Theatrium totgeschlagen um von da dann um 18 Uhr in den Biergarten vom Brauhaus zu gehen. Ja im Brauhaus wird nicht nur frisches Bier auf hoher See gebraut, nein es ist auch ein netter Biergarten angelegt worden. Wirklich schön gemacht. Im Brauhaus kann man à la Carte essen (inklusive), allerdings muss man die Getränke – anders als in den Buffet-Restaurants – bezahlen.
SX220HS_05937.JPG
So haben wir bei einem lecken Radler gut gegessen und sind im Anschluss um 19 Uhr zur „Allstars“-Show.
SX220HS_05945.JPG
Danach – wie in den kommenden Tagen immer – gab es um 20 Uhr „Willi’s Prime Time“ wozu wir uns einen leckeren Cocktail gegönnt haben. Der Tagesgast bei Willi war unser Kapitän (Przemyslaw Kurc), der dann nette, kleine und amüsante Geschichtchen erzählt hat.
EOS_550D_10741_DxO10.jpg
Müde vom Tag ging es auf die Kabine und wir haben uns noch mal warm angezogen um auf Deck 5 frische Luft zu schnappen. Auf Deck 5 hängen alle Rettungsboote, es ist also im Prinzip überdacht und auch bei Regen gut begehbar.
SX220HS_05969.JPG
Der Regen und auch der Seegang hatten zugenommen. So „torkelten“ wir mehr oder weniger übers Deck und danach ins Bett.

Bilder vom Morgen:

Bilder von der Küchenführung:

Bilder vom Abend:

Reisebericht AIDAsol 2015
zum vorhergehenden Teil
zum nächsten Teil

Tanja

Ähnliche Beiträge

Zürich im Oktober 2019

Zürich im Oktober 2019

Berlin – ein Kurztrip in die Hauptstadt

Berlin – ein Kurztrip in die Hauptstadt

Scheveningen 2016

Scheveningen 2016

Mein erstes Auswärtsspiel

Mein erstes Auswärtsspiel

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Beiträge nach Kategorie filtern

RSS Feed von Die Degens

Ihr nutzt einen RSS Feed Reader? Dann abonniert doch auch gerne unseren RSS Feed. Die Adresse lautet:
www.die-degens.net/feed

Ludwig Löwe

Ihr sucht Ludwig Löwe, den Reiselöwen und Abenteurer? Ludwig hat mittlerweile eigene Internetseiten und ist nicht länger nur Untermieter auf unseren Seiten. Besucht ihn auf seinen Seiten - aber kommt bitte auch gerne wieder zurück zu uns!

Tanja & Reinhold auf INSTAGRAM

Wir sind beide auch (mehr oder weniger) auf INSTAGRAM aktiv. Über die Links landet ihr sofort in unseren Accounts…