Mit der AIDAcara die Kanaren & Madeira erleben (Teil 3)

Mit der AIDAcara die Kanaren & Madeira erleben (Teil 3)

Den letzten Tag unserer Kreuzfahrt verbrachten wir auf Teneriffa. Dies ist die größte Insel der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln vor der Küste Westafrikas. Sie wird vom Teide dominiert, einem ruhenden Vulkan, der zugleich Spaniens höchster Gipfel ist. 

Mit einem Leihwagen (die Leihwagen etc. hatten wir übrigens alle von zu Hause aus gebucht) ging es also Richtung Teide. Auf dem Weg dorthin sind wir an einigen Aussichtspunkten vorbeigefahren bzw. haben dort Halt gemacht. Ich muss sagen, das lohnt sich und man sollte das echt nicht verpassen.

Der Aussichtspunkt “Mirador de Ortuño” ist zum Beispiel der beliebteste Halt auf dem Weg in den Teide Nationalpark. Der Aussichtspunkt besteht aus einfachen Parkbuchten mit Informationstafeln und ist von niedrigen kanarischen Kiefern umringt, die das Bild, das sich bietet, einrahmen. Der Besucher befindet sich hier auf 1.610 Metern über dem Meeresspiegel.
“Mirador de El Corral del Niño” ist eine nicht so viel besuchte Aussichtsstelle. Der Stopp lohnt aber auf jeden Fall, da von hier die Blick auf den Teide einfach toll ist.

P1030744

P1030756

P1030777

Der Nationalpark El Teide ist die größte Sehenswürdigkeit Teneriffas. Der Nationalpark El Teide wurde 2007 von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt und ist der größte Nationalpark der Kanaren. Er liegt im Zentrum der Insel in einer durchschnittlichen Höhe von 2.000 Metern und sein Gipfel ist mit 3.718 Metern der höchste Punkt Spaniens. Eine Tour durch das Gebiet ist ein einzigartiges Erlebnis. Die Landschaft ist überwältigend, wohin man blickt… was man an den zuvor angefahrenen Aussichtspunkten ja schon bemerkt hat.
Der Teide die höchste Erhebung Spaniens und der dritthöchste Vulkan der Welt. Der schneebedeckte Gipfel und die erstarrten Lavaströme an den Hängen sind eine einzigartige Kombination, von der man kaum den Blick abwenden kann.
Eines der aufregendsten Erlebnisse im Nationalpark ist die Auffahrt mit der Seilbahn. Für dieses unvergessliche Erlebnis benötigt man allerdings eine vorab eingeholte Sondergenehmigung…und es ist wirklich voll. Aus diesen Gründen haben wir es uns erspart dort hoch zu fahren.
Man fährt die ganze Zeit bequem über eine Landstraße, die den gesamten Nationalpark des Teide durchquert. Es gibt zwei Besucherzentren, die einige der Geheimnisse des Nationalparks preisgeben, einen Restaurantbereich zum Kräfte tanken.

Dann ging es Richtung Meer. Unter anderem waren wir in “Poris de Aabona”. Übrigens sind Sandstände auf Teneriffa nicht gleich Sandstrände, was am vulkanischen Ursprung der Insel liegt. Die Farbe des Sandes reicht von schwarz über braun bis hin zu hellen Stränden, wobei der hellste Strand mit Sand aus der Sahara aufgeschüttet worden ist.

Am späten Abend ging es wieder zurück an Bord, wo am Abend unter anderem eine Abschiedsfeier auf alle Passagiere wartete. Doch vorher haben wir uns an dem super toll dekorierten Abendessen-Buffet erfreut. Wie auf jeder Kreuzfahrt wird am letzten Abend alles ganz toll und aufwendig z.B. mit aus Früchten geschnitzten Figuren dekoriert.

Über Nacht ging es dann wieder zum Ausgangspunkt der Seereise, dem Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria. Dort verabschiedeten wir uns von der AIDAcara und wurden zum Flughafen gebracht, um unsere Rückreise nach Düsseldorf anzutreten.

2016-09-30-18.33.44

Danke an alle für eine tolle und erlebnisreiche Kreuzfahrt!

Tanja

Ähnliche Beiträge

Zurück in Kiel

Zurück in Kiel

Aarhus (Århus) – nicht geplant, aber sehr schön

Aarhus (Århus) – nicht geplant, aber sehr schön

Kopenhagen – ein Tag in Dänemarks Hauptstadt

Kopenhagen – ein Tag in Dänemarks Hauptstadt

Skagen… Seetag oder doch Kopenhagen?

Skagen… Seetag oder doch Kopenhagen?

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Reisen auf “Find Penguins”

Beiträge nach Kategorie filtern

RSS Feed von Die Degens

Ihr nutzt einen RSS Feed Reader? Dann abonniert doch auch gerne unseren RSS Feed. Die Adresse lautet:
www.die-degens.net/feed

Ludwig Löwe

Ihr sucht Ludwig Löwe, den Reiselöwen und Abenteurer? Ludwig hat mittlerweile eigene Internetseiten und ist nicht länger nur Untermieter auf unseren Seiten. Besucht ihn auf seinen Seiten - aber kommt bitte auch gerne wieder zurück zu uns!

Tanja & Reinhold auf INSTAGRAM

Wir sind beide auch (mehr oder weniger) auf INSTAGRAM aktiv. Über die Links landet ihr sofort in unseren Accounts…