Die Degens

www.die-degens.de // www.die-degens.net

“Zoom Erlebniswelt” in Gelsenkirchen

Auch in diesem Jahr war der Besuch in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen für uns “Pflichtprogramm”. Obwohl ein Zoo-Besuch eher typisch für den Sommer ist, haben wir uns schon am 17. März auf den Weg nach Gelsenkirchen gemacht. Und dafür gab es zwei gute Gründe:
1. Wie im Vorjahr sind wir im Besitz einer RUHR.TOPCARD. Und mit der ist der Eintritt bis einschließlich März in der Zoom Erlebniswelt kostenlos.
2. Wir wollten gerne die kleine Giraffe bewundern, die erst eine Woche zuvor zur Welt gekommen ist.

Als wir am Gelände der Zoom Erlebniswelt ankamen, waren wir nicht schlecht überrascht: Sooo viele Menschen auf dem Weg in den Park. Okay, wahrscheinlich hatten sie die selben beiden Gründe dafür wie wir.
Da wir den Park ja schon ganz gut aus den vorherigen Besuchen kennen, sind wir zielstrebig in den Bereich “Afrika” marschiert, da uns dieser mit Abstand am besten gefällt. Mit vielen Zwischenstopps an den einzelnen Gehegen haben wir uns dann langsam dem Giraffenhaus genähert, in das man durch eine große Glasfront hineinschauen kann. Und da war natürlich viel los. Alle wollten die kleine Giraffe sehen, die damals noch namenlos war. Mittlerweile ist sie übrigens auf den Namen “Kimari” getauft worden. Nachdem wir sie ganz kurz gesehen haben, hat sie sich in einen nicht einsehbaren Bereich des Giraffenhauses verdrückt – schade. Aber die anderen Giraffen haben wir dann dafür umso intensiver beobachtet und natürlich auch fotografiert. Einige dieser Giraffenfotos sind in der “Giraffen Fotogalerie 7” zu sehen.
Eine besonders lustige Giraffe hatte versucht, einen Eisenpfosten wegzuschlecken, als wäre dieser ein Eishörnchen. Davon gibt es ein Video:

Nachdem wir uns von den Giraffen verabschiedet hatten, haben wir die Affen auf der Affeninsel beobachtet. Zahlreiche kleine Babyäffchen sind auf der Insel herumgetollt oder wurden von den älteren Affen herumgetragen – sehr putzig. Auch davon ein kleines Video:

Nachdem wir unsere Runde durch Afrika fortgesetzt und beendet hatten, sind wir dann in den Bereich Alaska und haben uns die Tiere hier auch noch angeschaut. Unter anderem haben wir zwei tierische Diebe im Gehege der Rentiere auf frischer Tat ertappt. Aber das Verbrechen fällt wahrscheinlich unter die Kategorie Mundraub. Aber seht selbst:

Den Themenbereich Asien haben wir dieses Mal bewusst ausgelassen. Beim letzten Besuch in der Zoom Erlebniswelt waren wir dort auch, aber im Vergleich zu Afrika und Asien hatte er uns nicht besonders gut gefallen.
Also haben wir unser Zoo-Besuch damit beendet. Fast schon “traditionell” gehört zu unseren Besuchen in der Zoom Erlebniswelt ein anschließender Abstecher in den Starchief Diner, der direkt neben dem Gelände der Zoom Erlebniswelt mit amerikanischem Flair und guten Burgern lockt. Dazu hat Tanja aber einen eigenen Artikel geschrieben. Den gibt es hier.

[scrollGallery id=52]

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*