Die Sonne geht auf… („Wake-up Light HF3520“ von Phillips)

Vor ein paar Wochen durfte ich einen Wecker von Phillips („Wake-up Light HF3520“) testen. Kein banaler Wecker, sondern einer, der den Sonnenaufgang simuliert und einen dadurch entspannter wach werden lassen soll.

sonnegehtauf

Der Wecker hat eine weiße oval-kugelige Form – vorne ist im oberen 3/4-Bereich das Licht untergebracht und darunter die Uhrzeit, die in einem diffusen rot-orange leuchtet. In diesem Bereich gibt es auch als eine Art Touchscreen die Möglichkeit Uhrzeit, Weckart, Lautstärke etc. einzustellen. – am Rand des Gerätes sind kleine Knöpfe für Radio, Licht, Einschlaflicht, und die beiden Weckzeiten.

wecker3x

Insgesamt kann man Folgendes einstellen: Uhrzeit, zwei verschiedene Weckzeiten, Lichtintensität, Lautstärke, Radiosender, mit welchem Geräusch (Radio oder vier verschiedene Geräuschkulissen) man geweckt werden will und wie lang das Einschlaflicht an sein soll.
Mein Eindruck:
So insgesamt sieht das Teil schon schick aus. Wenn man die Lichtintensität auf Maximum stehen hat, kann man es auch super als Nachtischlampe zum lesen nutzen. Morgens geht bei mir nun die Sonne 30 Minuten vor der eigentlichen Weckzeit langsam auf –> Sprich das Licht wir langsam immer heller. Ich habe es so eingestellt, dass ich zur eigentlichen Weckzeit dann mit Vogelgezwitscher und Wassergeplätscher geweckt werde… wenn ich noch nicht wach sein sollte. Ich habe festgestellt, wenn man bei dem Sonnenaufgang zufällig irgendwann das Gesicht zum Wecker dreht, bemerkt man durch die geschlossenen Augen die Helligkeit und wird wach. Bisher hat es einen angenehmen Eindruck hinterlassen… auch wenn ich zugeben muss, dass ich vorsichtshalber noch einen normalen nervtötenden Wecker an habe.
Einen kurzen Stromausfall hat der Wecker auch schon überstanden, ohne das ich die Zeit neu einstellen musste. Wenn der Wecker an ist, gibt es auch eine Snooze-Funktion… man berührt das Gerät im Bereich des Lichtes und die Geräusche gehen für 9 Minuten aus. Man muss also keine Taste suche.
Das Einschlaflicht ist auch praktisch. Man macht es an und kann dann in Ruhe (je nachdem auf welche Zeit man es gestellt hat) ins Bett krabbeln und sich gemütlich aufs einschlafen einstimmen.
Fazit:
Ob ich jetzt nun wirklich entspannter aufstehen… nun das weiß ich nicht, aber man wird auf alle Fälle sanft geweckt und man ist nur genervt, dass man überhaupt aufstehen muss. Momentan haben wir die dunkle Jahreszeit… die Frage ist natürlich, wirkt das mit dem Sonnenaufgang auch im Sommer??? So lange dauert der Test leider nicht.

Mittlerweile ist der Testzeitraum rum und ich habe mich entschieden, den Wecker zu behalten. In diesem Fall hat man ihn zu einem Vorzugspreis bekommen… man hat ja schließlich auch ein paar Wochen getestet und Zeit investiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*