Alles auf Anfang…

…endlich geht es wieder los – nein mittlerweile sind wir schon wieder mitten drin!

eishockey_2013_00015

Anfang 2013 begann es…

Es gab ein Freikarten-Gewinnspiel für ein DEG-Spiel (wir hatten davon berichtet). Ich dachte mir: „Hey warum nicht?? Schau ich mir mal ein Eishockey-Spiel an… aber wahrscheinlich gewinne ich ja eh nicht.“
Tja, was soll ich sagen… ich habe 2 Karten gewonnen.

TD_Composing_DEG

Die DEG war mir aus ihren „glorreichen“ Zeiten zwar ein Begriff, aber ich hatte mich nie mit Eishockey beschäftigt. Also wussten wir nicht so wirklich wie so ein Spiel und das ganze Drum und Dran so abläuft. Neugierig und aufgeregt haben Reinhold und ich uns dann auf den Weg zum ISS Dome gemacht. Im Vorfeld hatten wir uns schon erkundigt, wie viele Leute so etwa in den ISS Dome passen, wie kalt/warm es dort ist und wie lang so ein Spiel dauert.
Dort angekommen, schauten wir uns erst mal um (manche Fans sehen echt einmalig aus… sehr kreativ!!) und sorgten für das leibliche Wohl. Währendessen bemerkten wir schon die laute Musik aus der Halle. Neugierig geworden, was denn dort vor dem Spiel schon so abläuft, begaben wir uns auf unsere Plätze. Sowohl das Warm-Up der Teams als auch das Durchlesen des DEG-Aktuell-Heftchen (ich liebe sie… die Texte darin sind so toll geschrieben!!) haben die Vorfreude gesteigert. Als nächstes wurden wir von der Pre-Game-Show positiv überrascht… mit so etwas hatten wir nicht gerechnet.
Und dann fing das Spiel an. Für uns war es ein durchaus kurzweiliges Vergnügen. Wir haben zwar nicht alle Schiedsrichterentscheidungen und Spielabläufe verstanden, aber wir haben mit dem DEG-Team und den Fans mitgefiebert und gezittert. Es war toll!
Auf dem Nachhauseweg stand für uns schon fest, dass man dort durchaus noch einmal hingehen könnte. Ein-/zweimal haben wir es in der Saison dann noch geschafft, bevor erstmal eine lange Pause (Saisonende/Sommerpause) kam.

Im September 2013 ging es dann wieder los und wir waren direkt vom Saisonstart ab bei dem ein oder anderen Spiel dabei. Und wir waren im Nachhinein gesehen hart im Nehmen… denn bei einigen Spielen haben wir uns doch kopfschüttelnd die Haare gerauft. Wirkliche Glanzleistungen waren nur selten dabei… aber erstaunlicherweise hat uns das nicht abgeschreckt. Wir haben uns riesig gefreut wenn doch mal ein Spiel gewonnen wurde und so langsam verstanden wir auch immer mehr Eishockey-Dinge.

(Um auch mal zu sehen, wie ein Spiel bei einem kleinen Verein so abläuft, haben wir auch ein paar Mal die Neusser Eishockey-Jungs besucht, die allerdings in einer anderen Liga spielen.
Es ist ganz witzig, aber es ist lang nicht so viel los als bei einem DEL-Spiel. Dafür sind die Eintrittspreise aber viel humaner!!)

Ende 2013 stand fest, die DEG schafft es nicht, aus dem Keller zu kommen… schade, aber wir sind gut gelaunt auch noch zum allerletzten Heimspiel der Saison Anfang 2014 gegangen und haben ein volles Haus, super Stimmung und einen tollen Sieg erlebt.

eishockey_2014_00192_dxoeishockey_2014_00147_dxoeishockey_2014_00170_dxo

Nach Saisonende haben wir uns im Fernsehen dann die Playoff-Spiele der anderen Teams der Liga angeschaut und haben alle Infos rund um die DEG aufgesaugt. Auch haben wir es genutzt einmal die Brehmstrasse zu besuchen  und die Nachwuchsmannschaft in den Playoffs zu unterstützen – was auch ein tolles Erlebnis war (siehe auch hier). Die sind echt gut… manch einer durfte auch schon erste Schritte in der Profimannschaft machen.

Zu diesem Zeitpunk stand fest… der Eishockey-Sport hat uns fest im Griff und wir werden die nächste Saison wohl auch wieder öfters bei der DEG sein.

Wie viele andere auch haben wir dem September und damit dem Saisonstart entgegen gefiebert. Im Vorfeld haben wir uns sogar schon mit Karten fürs Wintergame 2015 (großes Freiluft-Derby in der Düsseldorfer Esprit-Arena) eingedeckt.

DegenWintergameDEG
…ich glaube spätestens da stand fest, wir sind Eishockeyverrückt!!

Und was soll ich sagen?? Die meisten Heimspiele haben wir bis jetzt (Ende Oktober) live gesehen und viele Auswärtsspiele per DEG-Fan-Radio mit erlebt. Es waren gnadenlose Niederlagen dabei, aber jetzt mittlerweile auch viele tolle Spiele die die DEG-Jungs für sich entscheiden konnten. Gerade erst haben wir einen kleinen Heimspiel-Marathon hinter uns gebracht. 5 Tage – 3 Heimspiele! Davon haben wir 2 Spiele gewonnen inklusive einem Derbysieg gegen *öln!! (Wer ist eigentlich dieser *öln???)

IMG_6024
IMG_6026
IMG_6046
IMG_6057
IMG_6065
IMG_6069
IMG_6076

Nun geht die Mannschaft auf Auswärts-Tour und wir hoffen, dass sie weiter schön Punkte sammelt.

Damit es nicht langweilig wird, gibt es ja noch Live-Übertragungen im Fernsehen, das Fan-Radio, das Internet und der zweite Fanprojekt-Schal für’s Wintergame muss jetzt auch endlich mal fertig werden.

IMG_5911
IMG_5924

Fest steht:
Wir fiebern weiter mit, drücken die Daumen damit das mit dem angepeilten Platz 10 klappt, verfluchen die Schiedsrichter und ihre Fehlentscheidungen (ich glaube ja, die waren im Sommer alle auf einer Schulung mit dem Titel „wie werde bzw. bleibe ich ein Schiedsrichter, der konsequent gegen die DEG ist“. Anders kann man sich die Leistungen der Streifenhörnchen nicht erklären, außer vielleicht, dass sie sich haben kaufen lassen.) und sparen für die nächste Eintrittskarte.

Zudem werden unsere Fanartikel bestimmt nach und nach noch ein wenig aufgestockt…wir haben uns jetzt nämlich sogar sehr schöne T-Shirts drucken lassen.

Auf geht’s… wann ist das nächste Heimspiel??

Heja, Heja DEG!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*