Ludwigs Abenteuer – Folge 15

0015-072

Zwei Tage dauerte meine Reise von Leipzig nach Hamburg. Langeweile kam unterwegs nicht auf, denn zum ersten Mal war ich in Begleitung. Leo, die kleine Giraffe, ist in Leipzig mit ins Reisekistchen gestiegen und wird mich nun auf meiner weiteren Reise begleiten.

Nach meiner Ankunft habe ich dann natürlich zuerst meinen neuen Gastgeber – den Travelteddy – begrüßt und anschließend seine Teddy-Kumpels und seine Menschen kennen gelernt.

0015-001

0015-002

Kaum angekommen haben wir uns auch schon wieder auf den Weg gemacht. Einer der Menschen wollte noch eine neue Uhr als Geschenk für den Vater kaufen. Natürlich hatten Travelteddy und ich auch unsere Meinungen zu den diversen Modellen, aber leider war unsere Meinung nicht wirklich gefragt. Der Mensch wollte sich selbst entscheiden. Kann man das glauben?
Anschließend sind wir ins Kino gegangen, wo es erstmal noch ganz gemütlich einen Cappuccino gab. Dann gab es einen Monsterfilm – nämlich „Money Monster“. Trotz des Namens war es aber gar kein Horrorfilm… Der Film ist dann aber für mich ehrlich gesagt ein bisschen zur Nebensache geworden. Der Grund dafür war das leckere Popcorn, das es im Kino gab. Travelteddy und ich kamen da überhaupt nicht mehr von los und wir haben die ganze Zeit kräftig geknuspert und an unserem Drink geschlürft.

0015-004

0015-008

0015-010

0015-013

0015-014

Nach dem Kino ging es dann auf den Kiez, die berühmt berüchtigte Vergnügungsmeile von Hamburg – die Reeperbahn. Dort sind wir ein bisschen auf und ab spaziert, haben uns alles angeschaut und die vielen Menschen dort beobachtet. Also ich muss sagen – da sind schon ein paar werkwürdige Gestalten dabei gewesen. Einer unserer Anlaufpunkte für ein schönes Erinnerungsfoto war dann die bekannte Davidwache. Quasi ein absolutes Muss-Foto, wenn man mal auf der Reeperbahn zu Besuch ist.

0015-020

0015-026

0015-022

Da zwischenzeitlich das Popcorn schon wieder verdaut war und uns allen der Magen geknurrt hat, gab es auf dem Kiez noch eine leckere Currywurst als Mitternachtssnack.

0015-024

0015-025

Als wir dann wieder bei Travelteddy zuhause angekommen sind, sind wir alle gleich in die Betten gefallen. Für den ersten Besuchstag war das doch ganz schön anstrengend!

Am nächsten Morgen gab es nach dem Aufstehen erst einmal ein leckeres Samstagsfrühstück. Danach sind wir zu einer Fahrradtour aufgebrochen. Da für Travelteddy und mich keine Fahrräder in der richtigen Größe zu Verfügung standen, durften wir bei den Menschen mitfahren. Das war dann auch nicht so anstrengend wie selbst fahren zu müssen.

0015-030

0015-032

Unser erstes Ziel war der Tag der offenen Tür bei der Winterhuder Feuerwehr. Da sie daraus eine Outdoor-Veranstaltung gemacht haben, hätten sie die Tür auch gerne zu lassen können. Das hätte nicht gestört. Zu bewundern gab es insbesondere ein paar ganz tolle Feuerwehrautos. Teils nicht mehr ganz modern, aber wirklich sehr schön. Mit Feuerwehrautos kenne ich mich ja auch schon ganz gut aus. Ihr erinnert euch bestimmt, dass ich schon Mal einen Tag bei der Feuerwehr verbracht habe (wenn nicht, dann schaut euch nochmal die Folge 9 meiner Abenteuer an).

0015-034

0015-036

0015-041

Die zweite Station auf der Radtour war dann der Besuch eines Rugbyspiels. Zugegeben, das ist ein recht brutales Spiel. Aber wir haben nicht gesehen, dass sich jemand verletzt hat. Travelteddy und ich haben uns dann zwischendurch auch Mal den Ball / das Ei oder wie auch immer das Ding nun genau heißt geschnappt und unser eigenes Spiel gespielt.

0015-044

0015-043

Dann war es auch schon wieder Zeit um nach Hause zu radeln und ein bisschen was fürs Abendessen vorzubereiten. Es gab Nudeln mit Soße und geriebenem Käse. LECKER!!!

Sonntags sind wir dann zum Vater von Travelteddys Menschin gefahren, um ihn zu besuchen. Der hat einen kleinen Hund, der erst etwas skeptisch war, sich dann aber doch auch Mal mit mir zusammen fotografieren lassen wollte. Leider hat mir niemand verraten, wie der kleine Kerl heißt. Selbst Travelteddys Menschin weiß das nicht. Unglaublich ist das!

0015-053

Wie heißt es immer so schön? Nach einem Besuch ist vor einem Besuch. Also sind wird nach dem Elternbesuch noch zu einem Freund vom Menschen gefahren. Als Travelteddy und ich bei ihm aus der Tasche gehüpft sind, war er erst etwas verstört. Mit diesem Besuch hatte er nicht gerechnet. Aber dann viel ihm schnell etwas ein, wie er uns bei Laune halten konnte. Er hat zwei ganz tolle – für Travelteddy und mich absolut größenkompatible – Fluggeräte, mit denen wir einige Runden im Garten drehen durften. Man war das ein Spaß. Okay, was ich bisher noch nicht verraten habe: Es gab da euch einen kleinen Flugunfall. Aber Travelteddy und ich haben den Absturz ohne bleibende Schäden überstanden (Dieses Video gibt es in meinem neuen Youtube-Kanal zu sehen). Ich sollte bei meinen Abenteuern in Zukunft vielleicht doch die Risiken besser abschätzen…
Anschließend haben wir noch in ein paar anderen Fortbewegungsmitteln probegesessen. Zu einer rasanten Fahrt ist es dann aber nicht mehr gekommen. Schade.

0015-071

0015-072

0015-073

0015-082

Dann kamen wieder diese Tage, an denen die Menschen arbeiten müssen und weniger Zeit mit Besuchern verbringen können. Ich habe da natürlich allergrößtes Verständnis für! Der Travelteddy ist ja ein super Gesprächspartner und so haben wir uns die Zeit gut vertrieben. Und mein kleiner Leo war natürlich auch meistens in der Nähe.
Natürlich sind wir auch mit auf die Arbeit gefahren und haben uns ein bisschen umgeguckt während gearbeitet wurde. Dabei habe ich ein paar sehr freundliche kleine Puschel kennengelernt. Die waren zwar nicht sehr gesprächig, haben aber immer lustig die Augen verdreht.

0015-087

0015-088

An einem Abend durften Travelteddy und ich auch mit ins Theater gehen. Poetry Slam war angesagt. Davon hatte ich vorher ja noch nie etwas gehört. Wieder was Neues gelernt! Es war ein sehr interessanter Abend.

0015-100

An einem anderen Tag haben wir Travelteddys Menschin zum Zahnarzt begleitet und sie ein bisschen abgelenkt, während dieser andere Mensch mit gefährlichen spitzen und scharfen Werkzeugen seine Arbeit getan hat.

0015-109

Während meines gesamten Aufenthalts bin ich immer fürstlich gefüttert worden. Es gab immer extra große Löwenportionen, die ich mir mit Travelteddy brüderlich geteilt habe. Angst verhungern zu müssen brauchte ich – wie immer eigentlich – nicht zu haben. Im Gegensatz zu mir isst der Leo ja überhaupt nicht viel. Deswegen ist er auf den Futterfotos auch so gut wie nie zu sehen.

0015-117

0015-121

Zwischenzeitlich hatte ja dann auch diese Europameisterschaft angefangen, auf die die Menschen alle so wild sind. Deshalb haben wir natürlich auch alle zusammen ein bisschen Fußball geguckt. Fußball finde ich ja sowieso toll, weil es dabei immer Snacks gibt *kicher*.

0015-122

0015-124

Wenn jemand behauptet, der Travelteddy hätte es ganz hoch hinaus geschafft, dann hat er wohl recht. Ich habe das überprüft. Die Wohnung, in der der Travelteddy lebt ist wirklich ganz schön hoch!

0015-127

So langsam war dann auch schon wieder Zeit der Abreise gekommen. Vorher haben Travelteddy und ich aber schon Mal auf einem Globus geschaut, wo mich meine Reise in den nächsten Wochen und Monaten weiter hinführen wird.

Bevor ich dann so langsam wieder in mein Reisekistchen steigen musste, haben wir noch ein paar schöne Gruppenfotos gemacht, und ich habe mich von jedem einzelnen ausgiebig verabschiedet. Als kleine Erinnerung an meinen Besuch in Hamburg habe ich sogar noch ein tolles Souvenir geschenkt bekommen. Das passte zum Glück noch mit ins Reisekistchen rein und wird mich immer an den Besuch in der Hansestadt erinnern.

0015-150

0015-154

0015-156

0015-162

Inzwischen bin ich schon wieder einen Tag unterwegs zu meinem nächsten Reiseziel. Eine Stadt die Poing heißt. Da hat sogar mein Tourmanager vorher noch nie von gehört…

Verfolgt meine Reise weiter hier auf der Homepage oder auf Twitter ==> @Ludwig_Loewe
Ich halte euch wie immer auf dem Laufenden.
Auf meiner Abenteuerkarte könnt ihr euch auch übersichtlich anschauen, wo mich meine Reise bisher hingeführt hat und welche weiteren Zielorte bereits geplant sind.
Mich gibt es auch auf Flickr. Dort könnt ihr ALLE Fotos von meinen Abenteuern anschauen. Hier in den Reiseberichten können nicht immer alle untergebracht werden. Hier geht es direkt zum Fotoalbum des Abenteuers 15.
Ich würde mich freuen, wenn ihr die Reise gemeinsam mit mir genießt. Und nicht vergessen: Wenn ihr mögt, komme ich auch bei euch vorbei! ==> Registrierung als Gastgeber

Bis bald
Euer Ludwig

Kategorie(n): Ludwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*