Nachtrag zum ersten Tag an Bord

Nach der Seenotrettungsübung und den ersten Drinks an der Poolbar wurde es natürlich Zeit, das Abendessen an Bord einem ersten Test zu unterziehen. So groß die Sitzbereiche der einzelnen Restaurants auch sind – während der Stoßzeiten einen freien Tisch zu ergattern ist gar nicht so einfach. Wenn diese Hürde allerdings genommen ist, dann ist der Schlemmerei keine Grenze mehr gesetzt. Die Buffets sind sehr üppig. An Auswahl und vor allem Qualität des Essens gab es nichts auszusetzen. So kann es weitergehen…
Nach dem Essen haben wir dem dreistöckigen Atrium (der Showbühne des Schiffes) einen ersten Besuch abgestattet. Dort hat sich zuerst ein Teil der Crew persönlich vorgestellt, und danach gab es eine erste Show der AIDA Stars, einer Gesangs- und Tanzgruppe. Was die auf der Bühne hingelegt haben war schon erste Klasse. Die werden wir uns in den nächsten Tagen gerne noch öfter anschauen. Zu der Veranstaltung gab es außerdem einen Begrüßungssekt – auch sehr lecker!
Im Anschluss daran haben wir uns noch ein bisschen auf dem Pooldeck rumgetrieben. Dort war der DJ des Schiffes aktiv und hat für gute Laune gesorgt. Außerdem konnte man natürlich noch bein bisschen schauen, wie sich die AIDAsol ihren Weg der Elbe entlang in Richtung Nordsee gebahnt hat.
Müde von den vielen ersten Eindrücken haben wir dann kurz nach Mitternacht unsere kleine aber feine Kabine aufgesucht, um die erste Nacht auf See zu verbringen.

image

Kategorie(n): AIDA 2015 live

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*