Helau…!

Und da sind sie wieder überall auf den Straßen unterwegs…die Narren und Jecken. Seit letztem Donnerstag herrscht in vielen rheinischen Gebieten der Ausnahmezustand. Viele nehmen Urlaub um jetzt eine Woche lang ausgiebig Karneval zu feiern, andere haben einen netten Chef, der ihnen einen frühen Feierabend schenkt und andere müssen arbeiten.
An dieser Stelle sollte man sich in der Tat mal bei allen bedanken, die einen zu und von den Feiern bringen, die den ganzen Müll wegschaffen und die sich ärztlich um einen kümmern.
Aber jetzt zu uns…..
Wir sind nicht so wirkliche echte Jecke. Klar war man früher als Kind und Jugendlicher oft auf Rosenmontagszügen, hat sich im Kindergarten verkleidet und schunkelt schon mal bei der Karnevalsmusik mit… aber mittlerweile schaut man sich so einen Rosenmontagszug dann doch lieber im Fernsehen an.
So aber nicht in diesem Jahr! Wir waren wild entschlossen – wenn es das Wetter zulassen sollte – uns den Kappessonntagszug in der Neusser Innenstadt anzusehen. Schließlich wohnen wir jetzt schon so viele Jahre in Neuss und haben uns diesen noch nie angesehen.
img_2824_bearb
Das Wetter war ideal. Zwar war es kalt, aber die Sonne schien vom fast wolkenlosen blauen Himmel. Also zogen wir unser Kostüme (ja wir hatten uns extra welche besorgt….und die haben was mit den Tieren hier auf unserer Seite zu tun) an und machten uns auf den Weg.

karneval_composing_01

Wir waren früh da und suchten uns ein nettes Plätzchen. Jetzt hieß es warten… schließlich sollte der Zug erst in einer Stunde losgehen. Da der Neusser Lokalradiosender gegenüber von uns seinen Pavillon mit Lautsprechern etc. aufgebaut hatte, dachten wir, dass es dort auch schon vorher gute Stimmungsmusik geben würde. Gut… da wurden wir das erste Mal an diesem Tag enttäuscht. Dafür gab es wenigstens viel zu gucken… manche haben einfach blöde Kostüme, andere haben ihre normalen Klamotten an und andere wieder haben echt tolle Kostüme.
Um kurz nach 13 Uhr ging es endlich los. Da wir direkt am Anfang der Zugstrecke standen war die Wartezeit also nicht ganz so lang. Mittlerweile hatten sich auch ganz schöne Menschenmengen eingefunden.

karneval_composing_02
Wir waren gespannt… also der erste Wagen verbreitete tatsächlich etwas Stimmung… aber dann, während des gesamten Zuges wurden wir immer wieder enttäuscht. Es gab kaum Karnevalsmusik und die Leute auf den Wagen hatten ihre Stimmung wohl fast alle zu Hause gelassen. Schade! Und wenn eine Musikkapelle doch mal alles gab und gute Musik spielte, dann schaltete der Neusser Lokalradiosender seine Werbung lautstark dazu.
Alles in allem hatten wir zwar Spaß und waren ein paar Stunden an der schönen und sonnigen Winterluft, aber nochmal tun wir uns das wahrscheinlich nicht an.

Kategorie(n): Dies und Das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*