Ludwigs Abenteuer – Folge 102

Von Kiel aus ging meine Reise weiter zu meinem bereits mehrfachen Gastgeber Mr. Quacks nach Harlow in England. Die Anreise dorthin zog sich über eine Woche, und so hatte ich Zeit, mir in meinem Reisekistchen so meine Gedanken über die aktuelle Lage in Bezug auf Reisen in der Welt zu machen. Da sich die Situation um dieses Corona-Virus immer mehr zuspitzte, hatte ich bereits eine Vorahnung, dass meine Reise in der näheren Zukunft nicht wie geplant verlaufen würde. Diese Vorahnung sollte sich dann etwas später bestätigen – aber dazu nachher mehr.

Nach meiner Ankunft hat mir Mr. Quacks bei einem Gläschen Wein erstmal berichtet, was sein Mensch so für die nächsten Tage geplant hatte. Da in England bereits erste Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus getroffen wurden, ergaben sich bereits einige Einschränkungen, aber das war für mich nicht weiter schlimm. Selbstverständlich steht bei meinen Reisen die Gesundheit meiner Gastgeber im Vordergrund und daher bin ich gerne bereit, Abstriche bei meinen Abenteuern zu machen. Aber die angedachten Ausflüge ohne das Zusammentreffen mit größeren Menschenmengen ließen das Gefühl von Einschränkungen kaum aufkommen.

Nach den Erläuterungen zu den bevorstehenden Ausflügen hat mir Mr. Quacks dann seine neuen Mitbewohner vorgestellt. Zu ihnen gehören zum Beispiel ein Pferd, dass große Ähnlichkeit mit dem Reisepony hat aber in Wirklichkeit sein Cousin Otto ist, und ein Löwe und eine Giraffe, die mich sehr an meine Herde zuhause – insbesondere an Papa Löwe und Bonnie – erinnerten.

Am nächsten Morgen haben Leopold und ich uns erstmal einige Heißgetränke gegönnt, um gut in den Tag zu starten.
Für den Abend war ein Wiedersehen mit Uncle Pete Sheep geplant. Bei einem leckeren Getränk haben wir nett geplaudert und uns sehr gefreut, dass wir uns wieder begegnet sind.

Der folgende Tag war nach einem löwengerechten Frühstück für einen Ausflug nach Audley End vorgesehen. Dort war ich bereits vor etwa zweieinhalb Jahren und habe damals sehr viele meiner britischen Freunde und Follower getroffen. Und wie es der „Zufall“ wollte, stießen wir wieder auf bekannte Gesichter. Wir trafen Truffles the sheep und haben uns gemeinsam das Audley End House, die Gärten und die Ställe angeschaut. Wie ihr im Video sehen könnt, war wohl eines der Pferde sehr erstaunt, einen Löwen auf dem Gelände zu sehen. Sein Gesichtsausdruck hat uns alle amüsiert.

Einen Tag später haben wir uns zwei ältere Ortschaften etwas genauer angesehen – Finchingfield und Thaxted. In Finchingfield waren wir letzten Frühling auch schonmal. Aber man kann natürlich öfters dieselben Orte besuchen. Es gibt schließlich immer wieder neues zu entdecken. So auch in dem viele hundert Jahre alten Ort in Essex. Wir sind durch die Straßen spaziert, haben die alte Kirche bestaunt und die Cousins von Mr. Quacks am Teich besucht.
Anschließend sind wir weiter nach Thaxted, was nur einige Kilometer entfernt von Finchingfield liegt. Auch dort sind wir ein bisschen umhergewandert und haben die alten Gebäude bestaunt. Der Kirche des Ortes haben wir einen kurzen Besuch abgestattet und sie uns auch von innen angesehen.

In den darauffolgenden Tagen machten sich die Einschränkungen durch das Corona-Virus mehr und mehr bemerkbar, sodass wir unsere Aktivitäten etwas zurückfahren mussten. Aber langweilig wurde es trotzdem nicht. So haben wir unter anderem die Zeit dazu genutzt, um Podcasts zu hören und uns am Laptop zu beschäftigen. Und dann musste auch noch das neue Auto von Mr. Quacks Menschen abgeholt werden. Da durften wir natürlich dabei sein. Auf dem Foto sieht man zwar nur das Auto, aber ich kann euch versichern, dass Mr. Quacks und ich drinnen gesessen haben 😉

Dann haben wir doch noch einen weiteren Ausflug gewagt. Es ging in den Clare Castle Country Park, wo wir uns bei bestem Wetter auf dem weitläufigen Gelände umschauen konnten. Von einem Aussichtspunkt an der Burgruine konnte man auch schön über den Ort Clare hinwegschauen.

Da sich für die kommenden Tage ein Ausgangsverbot wegen des Corona-Virus abzeichnete, habe ich dann gemeinsam mit Mr. Quacks, seinem Menschen und meinem Tourmanager entschieden, dass ich meine aktuelle Reise abrechen und auf direktem Weg nach Hause zurückreisen würde. Schweren Herzens habe ich meine englischen Freunde also eine Woche früher als geplant verlassen und wurde expressmäßig innerhalb eines Tages nach Hause geschickt. Hier werde ich jetzt abwarten, wie sich die Sache mit Corona weiterentwickeln wird und dann zu gegebener Zeit mit meinem Tourmanager entscheiden, wann ich meine Reisetätigkeiten wieder aufnehmen kann.

An dieser Stelle wünsche ich allen meinen Gastgebern, Followern und Freunden alles Gute. Kommt gut durch die Pandemie durch und bleibt gesund!!!


Da im Reisebericht nicht immer alle Bilder untergebracht werden können, könnt ihr alle Bilder dieses Abenteuers hier bestaunen:


Verfolgt meine Abenteuer weiter hier auf der Homepage oder auf Twitter ==> @Ludwig_Loewe
Ich halte euch wie immer auf dem Laufenden.
Auf meiner Abenteuerkarte könnt ihr euch auch übersichtlich anschauen, wo mich meine Reise bisher hingeführt hat und welche weiteren Zielorte bereits geplant sind.
ALLE Fotos von meinen bisherigen Abenteuern könnt ihr hier anschauen.
Meinen Youtube-Kanal, auf dem ihr ein paar kurze Clips von mir sehen könnt, findet ihr hier.
Ich würde mich freuen, wenn ihr die Abenteuer gemeinsam mit mir genießt. Und nicht vergessen: Wenn ihr mögt, komme ich auch bei euch vorbei! ==> Registrierung als Gastgeber

Kategorie(n): Ludwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*