Möhren, Socken, ein Paket und kein Sommertag

Irgendwie haben Möhren mich und mein Wochenende voll im Griff… Da sei als erstes einmal der wunderbare und leckere „Carrot Cake“ erwähnt. Vor wenigen Wochen habe ich das sehr schöne Heft „Lecker Bakery“ erstanden und wollte direkt alles nachbacken. Aber halt, dafür fehlt mir die Zeit und wer soll das bitteschön alles essen??? Aber dieses Wochenende bot sich an, mal wieder was aus diesem Heft auszuprobieren. Ostern ist zwar vorbei, aber Möhren sind immer gesund!
Die Zubereitung ist ganz einfach und unsere Küchenmaschine von Bosch durfte mal zeigen, ob sie auch Möhren klein raspeln kann. Ja sie kann… es hat hervorragend funktioniert. Die Zutaten/Zutatenmenge (Eier, brauner Zucker, Zimt, Vanilleschotenmark, Möhren, gemahlene Haselnüsse/Mandeln, Mehl, Salz, Backpulver, Puderzucker, Butter, Doppelrahmfrischkäse) habe ich halbiert, ein klein wenig abgewandelt und eine kleine Springform verwendet.
Das Ergebnis lässt sich sehen:
moehrenkuchen_rahmen

moehrenkuchenstueck_rahmen
Was vielleicht ein wenig zu süß ist, ist das Frosting. Aber das ist Geschmackssache. Ansonsten ist der Kuchen sehr lecker und der Sonntag ist gerettet!
Hier das Rezept:

Als zweites kommt da dann noch die Möhrensuppe um die Ecke. Ostern haben wir die bei Freunden gegessen und wir waren begeistert. Also habe ich im Internet nach Rezepten gestöbert und schwuppdiwupp gibt es heute Möhrensuppe.
Ich habe schon vorgekostet. Sie hat eine gewisse Schärfe (ich habe Ingwer und ordentlich Pfeffer hineingetan) und schmeckt sehr gut!
moehrensuppe_rahmen
Wer die Suppe mal nachkochen möchte…hier ist das Rezept. Viel Erfolg!

Dann hat mir der nette Paketbote am Samstag mal wieder ein Paket gebracht und zwar mit einem Produkt zum Testen. Hin und wieder habe ich das Glück, an einem Produkttest mitmachen zu dürfen. Vor ein paar Wochen war es Shampoo und diesmal ist es Waschmittel -> Perwoll Strahlendes Weiß.
Ich bin schon gespannt….
produkt_perwoll

So und da der Sommer hier bei uns ja nicht wirklich um die Ecke kommen will (okay wir liegen von den Temperaturen so in der Mitte, weder haben wir die 30 Grad wie die Münchner noch haben wir die 10 Grad von der Nordseeküste. Aber soll man dieses schwüle Wetter mit teilweise nach Gewitter aussehenden Wolken toll finden??), habe ich es dann endlich mal geschafft, mein zweites Paar selbstgestrickte Socken fertig zu bekommen.
zweitepaarsocken
Diese Version ist wieder ohne Ferse, aber diesmal im Halbpatent gestrickt. Und es hat mich ganz schön Nerven gekostet. Bei beiden Socken habe ich mich mittendrin verhaspelt und ich mußte mehrere Reihen wieder aufriweln. Aber ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mal sehen welche Variante als nächstes dran kommt. Vielleicht möchte mein Mann ja doch mal solche tollen Socken haben?? Oder aber ich gehe in Produktion und verschenke in der Verwandtschaft Socken. Bis Weihnachten sollte ich doch mindestens noch 2 Paar fertig bekommen, oder?

Kategorie(n): Dies und Das

2 Antworten auf Möhren, Socken, ein Paket und kein Sommertag

  1. Leckerer Kuchen!! Zumindest das Foto sieht lecker aus Smilie: :-)
    Kannst du das Rezept vllt mal posten?
    Oder geht das nicht wegen copyright?
    Lieb Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

*